Merlyns ISBN Buchhandlung

Katalog » Belletristik » Science Fiction

Die dunkle Königin. Das Lied von Eis und Feuer 08

von George R. R. Martin - ISBN 9783442244164

Broschiert, 606 Seiten
Veröffentlichung Nov 2006 bei Blanvalet
Amazon-Verkaufsrang #1841
Bewertung 4.0/5.0 bei 23 Meinungen
Autor: George R. R. Martin
ISBN 9783442244164
ISBN 3442244161 (alt)

Meinung der Redaktion zu Die dunkle Königin. Das Lied von Eis und Feuer 08

Die Redaktion hat noch keinen Eintrag verfasst.

Kritik zu Die dunkle Königin. Das Lied von Eis und Feuer 08

Lied von Eis und Feuer - Mit einigen Kritiken aufgeräumt vom 20.07.2008
Bewertung: 5 von 5 Sternen
Diese Kundenmeinung empfanden 2 von 2 Besuchern hilfreich

Ich sag jetzt hier nichts zur Story (denn die wurde schon ausführlich genug beschrieben), sondern zur Serie allgemein:
Auch wenn das schon viele geschrieben haben: Das Lied von Eis und Feuer ist genial!

Es gibt viele Meinungen darüber und es wurde schon viel darüber geschrieben. Ich werde hier mal meinen Standpunkt zu diversen Meinungen sagen:

"Es sind sooo viele Charaktere und der Hintergrund ist viel zu viel!"

Gerade das macht die Bücher doch so gut! Durch die liebevolle Beschreibung der Charaktere kann man sich mit ihnen wunderbar identifizieren. Martin gibt der ganzen Geschichte durch seine komplexen Protagonisten und Hintergrundhandlungen etwas Einzigartiges und bereitet einen kolossalen Showdown vor. Man kann sehen, dass er sich Mühe gibt dem ganzen einen großen Zusammenhang zu geben (im Gegensatz zu anderer Fantasy die einfach von Buch zu Buch geschrieben wird).
Es ist klar, dass das alles ein bisschen komplizierter macht. Das Lied von Eis und Feuer ist keine Lektüre zum so dahin lesen, sondern durchaus anspruchsvoll. Darüber sollte man sich im Klaren sein!

"Band 7 und 8 sind nicht so gut!"

Es ist traurig aber wahr, dass Band 7 und 8 nicht ganz mithalten können. Das die Story vom Verlag nochmals geteilt wurde ist echt eine Frechheit! Band 7 und 8 sind deshalb nicht so gut, weil die ganzen spannenden Charaktere erst in Band 9 und 10 wieder kommen. Ich freu mich also auf die gleich doppelt!

"Die originalen Bände sind besser!"

Stimmt! Ich hab beide im Vergleich gelesen. Wenn wer der englischen Sprache ein bisschen mächtig ist, sollte er sich die Englischen/Amerikanischen Bücher kaufen! Erstens sind sie billiger (billiger und zwei deutsche Bände in einem Englischen), zweitens muss man nicht so lange warten und drittens geht bei der Übersetzung ins Deutsche (nichts gegen den Übersetzter) immer etwas verloren!

"Schreib schneller Martin, ich will nicht so lange warten!"

Nein! Bloß nicht! Lass dir Zeit Martin, damit wir weiter die gewohnte Qualität deiner Werke bewundern können. Außerdem ist die Vorfreude doch das Beste. Es gibt doch nichts schöneres, als vor der Erscheinung eines neuen Bandes die Alten noch mal zu lesen (dann kommt man auch besser mit!).

"Es ist total langatmig!"

Also wer Das Lied von Eis und Feuer langatmig findet liest sonst nur - keine Ahnung - Groschenromane??? Wie ich schon sagte, es ist keine einfache Lektüre - aber langatmig??? Wenn ihr was einfaches sucht, dann kauft euch ne Witzesammlung! Der siebte und achte Band sind vielleicht im Vergleich zu den anderen nicht ganz so kurzweilig, verdient aber trotzdem Höchstpunktzahl.

"Die Covers sind scheiße!"

Stimmt! Aber das ist die Schuld des Verlages und hat nichts mit dem Buch zu tun, wie Luna eine andere Rezession mal treffend kommentiert hat:
"Wenn eine Story gut ist, dann würde ich sie auch eingewickelt in versifftes Packpapier verschlingen, zerfetzt und zerissen, hauptsache lesbar! Du kannst doch eine Geschichte nicht abwerten, weil dir der Klimbim nicht passt, den irgendwelche dummen, ignoranten Verleger drumherum gebaut haben?! Es geht um die Geschichte! Nicht um die Aufmachung!"
Die meisten Cover sind im Deutschen doch schlecht (siehe Goldmann; Blanvalet; Bastei Lübbe usw.). Ausnahmen bilden z.B. Die Terry Prachet Bücher.


" ********** und ********* sind besser!"

Man kann das Lied von Eis und Feuer nicht mit normaler Fantasy vergleichen. Es ist einfach in dieser Form etwas noch nie da Gewesenes und Geniales. Es hat mit der normalen 0-8-15 Fantasy einiger Autoren einfach nichts gemeinsam. Während man bei solchen Büchern nach 20 Seiten weiß wie es ausgeht, überrascht Martin mit Wendungen und unvorhergesehenen Ereignissen (in welchen Buch sterben denn schon mal einfach einige Hauptpersonen?). Das macht das Buch abwechslungsreich und spannend!
Auch ein fetter Pluspunkt: Martin verzichtet auf Orks, Zwerge, Elfen und diverse Wesen die aussehen wie Orks, Elfen und Zwerge, jedoch irgendwelche Pseudo-Namen tragen (und die gehen einem doch mittlerweile gehörig auf den Senkel!).

"Das Lied von Eis und Feuer ist viel zu brutal und pervers!"

Zur Gewalt: Nun, man kann nicht leugnen, dass es wirklich manchmal brutal (und pervers) zugeht. Aber was soll's? Wer hat gesagt, dass es Lektüre für Fünfjährige ist (Und die werden in den Medien und im Internet schlimmer zugemüllt)? Das ganze macht die Bücher authentischer (schließlich ging's in der vergleichbaren Zeit im Mittelalter auch so zu!).
Wenn Eltern ihren Kinder die Bücher kaufen, wurden sie entweder schlecht beraten und sollten den Bücherladen wechseln oder sie sind selber schuld, weil sie zu faul waren bei Amazon die Rezessionen zu lesen.


Also Leute: Kauft euch unbedingt die Bücher, wenn ihr Fantasy mit Zusammenhängen und authentischen Charakteren und Handlungen haben wollt! Es lohnt sich wirklich (auch wenn der Preis ein bisschen happig ist!)

Ein Tipp zum Schluss: Fangt von vorne an mit lesen, in chronologischer Reihenfolge, sonst geht es euch wie den Hanswursten, die mittendrin anfangen, nichts verstehen und dann schlechte Rezessionen abgeben.

Ich vergebe 5 Punkte, weil der siebte und achte Band eigentlich 9 und die anderen 10 Punkte verdient hätten!

Weitere ISBN:
978-3-442-24416-4, 978-3-4422-4416-4
978-3-44224-416-4, 978-3442244164, 978-3-44-224416-4
Wir bedanken uns bei Amazon für die Bereitstellung der Rezensionen. Comments (11)